Teile diese Seite

Alutrade Ltd. gewinnt 99 % reines Aluminium mit TOMRA’s neuester Generation des X-TRACT™s zurück

Alutrade, das größte unabhängige britische Unternehmen für Aluminiumrecycling und Extrusion Spezialist, ist das erste Unternehmen weltweit, das die Vorteile von TOMRA’s neuen X-TRACT™ nutzt. Seit Einsatz der hochentwickelten, neuen sensorbasierten Sortierlösung für Metallanwendungen gewinnt Alutrade Aluminiumfraktionen mit einem Reinheitsgrad von 99% zurück und kann diese in der sekundären Aluminiumproduktion verwenden.

14 September 2022

 

Die neue X-TRACT™ wurde im März 2021 in der Recyclinganlage von Alutrade in Oldbury, Birmingham, in Betrieb genommen. Der Recycler verarbeitet jährlich 42.000 Tonnen Metallschrott, welcher sich aus verschiedenen Arten von Bauabfällen, wie Fenster und Türen, sowie aus Aluminiumdosen zusammensetzt.

Scrap pile at Alutrade_web res

Eine Kombination aus mechanischer und sensorbasierter Sortierung

Wenn das zugeführte Material in der Anlage von Alutrade in Oldbury eintrifft, wird es zunächst in kleinere Stücke von etwa ein bis zwei Metern Länge vorzerkleinert, bevor es in einer Hammermühle weiter zerkleinert wird. Mit Magneten und Wirbelstromabscheidern werden die Metalle dann in Eisen- und Nichteisenmetalle getrennt und Verunreinigungen als Vorbereitung für die nächste Phase der Sortierung entfernt.

Nach der magnetischen Trennung wird eine Kombination von sensorbasierten Sortieranlagen von TOMRA verwendet, um Aluminium aus dem Metallgemisch zurückzugewinnen. Zwei der Vorgängerversionen des X-TRACT™, die 2017 bzw. 2018 in Betrieb genommen wurden, erfassen  größere Aluminiumfraktion von >30 mm, während die neue X-TRACT™ kleinere Aluminiumfraktion von 10–30 mm sortiert und alle Schwermetallanteile aus dem Metallgemisch entfernt. Sowohl die früheren als auch die neue X-TRACT™ sortieren Metalle basierend auf der atomaren Dichte, um Schwermetalle entsprechend von Leichtmetallen zu unterscheiden und auszusortieren.

 

New X-TRACT_web res

Deckung der Nachfrage der Industrie nach hochwertigem recyceltem Aluminium

Die Kunden von Alutrade sind weltweit operierende Schmelzwerke. Da der Anteil an Schwermetallen im Aluminiumprodukt die Qualität des Endproduktes maßgeblich beeinträchtigt, können Schmelzwerke nur das reinste Aluminium für ihre Schmelzprozesse verwenden.

Andrew Powell, Leiter von Alutrade LTD, erklärt: „In den letzten fünf Jahren haben wir eng mit TOMRA und unserem Hauptkunden zusammengearbeitet und viel Forschungsarbeit geleistet. Unser Ziel war es, den Sortierprozess so zu optimieren, dass wir Aluminium von so reiner Qualität zurückgewinnen, dass es direkt geschmolzen werden kann. Die vom neuen X-TRACT™ zurückgewonnenen, 10-30mm großen Materialien haben einen reinen Aluminiumgehalt von 99%. Dies wiederum bedeutet, dass wir es zu einem viel höheren Preis an unsere Kunden für die Herstellung neuer Aluminiumprodukte weiterverkaufen können. Darüber hinaus eröffnete uns die neue Maschine neue internationale Marktchancen. Wir können nun andere Zufuhrmaterialien beziehen und auch die ausgesonderten Schwermetallprodukte weiterverkaufen.“

New X-TRACT at Alutrade_web res

Der neue X-TRACT™– eine überlegene Lösung

Obwohl die beiden Vorgängerversionen des X-TRACT™s Aluminiumfraktionen mit einem Durchmesser von >30 mm erfassten, gab es gewisse Einschränkungen bei kleineren Fraktionen. Dank eines neuen Röntgensensordesigns kann die neue Maschinengeneration jedoch Fraktionen bis zu 5 mm noch präziser und damit mit höheren Reinheiten trennen.

Obwohl das neue Modell dieselbe Technologie zur Trennung von Metallen nach atomarer Dichte wie die Vorgängerversion verwendet, verfügt jedoch über weitaus bessere Detektionsmöglichkeiten, um Schwermetalle präzise aussortieren und damit eine erstklassige Qualität des umgeschmolzenen Aluminiums gewährleisten.

Des Weiteren verfügt die neue Maschine über eine Reihe innovativer Funktionen, dank derer eine wesentlich schnellere Sortierung (bis zu 3,8 Meter pro Sekunde) und eine höhere Kapazität pro Bandmeter möglich ist. Ein neuer hochauflösender XRT-Sensor sorgt für eine schärfere Erkennung und kürzere Integrationszeiten bei höherem Durchsatz, während eine Hochleistungs-Röntgenquelle (bis zu 1.000 W) in der Lage ist, vielfältige Anwendungen durchzuführen und verschiedene Materialgrößen zu verarbeiten. Eine verlängerte Trennkammer reduziert den Materialverlust, indem sie den Förderweg der sortierten Objekte verbessert, während sich eine neue Ausblashaube als vorteilhaft für einen sichereren Zugang und eine effizientere Wartung erweist.

Scrap pile in front of the new X-TRACT_web res

Alutrade hat seine neue Maschine mit TOMRA Insight verbunden, der sicheren, cloudbasierten Datenüberwachungsplattform von TOMRA, die nahezu in Echtzeit und auf Abruf funktioniert. Die Plattform vernetzt Maschinen und verwandelt die Sortierung von einem operativen Prozess in ein strategisches Managementinstrument. Darüber hinaus liefert TOMRA Insight hochwertige Daten und hilft dabei, den Anlagendurchsatz zu maximieren, die Sortierleistung zu steigern und die Ausgabequalität zu optimieren.

Mit Blick auf die langjährige Partnerschaft zwischen Alutrade und TOMRA fügt Andrew Powell hinzu: „Alutrade setzt seit vier Jahren TOMRA‘s X-TRACT™-Maschinen ein, um Aluminiumprodukte zu erzeugen, die der Qualitätsanforderungen unserer Kunden entsprechen. Dies verhalf uns dazu, das uneingeschränkte Vertrauen unserer Kunden zu gewinnen. TOMRA hat uns vom ersten Tag an dabei geholfen, die Rückgewinnungsraten von Aluminium zuverlässig zu verbessern. Durch den Einsatz von X-TRACT™ konnten wir unser Material soweit aufwerten, dass es im Vereinigten Königreich verbleiben konnte, anstatt exportiert zu werden.“

„Durch die Investition können wir den Aluminiumkreislauf weiter schließen und Sekundärmaterialien herstellen, welches für die Produktion hochwertiger Aluminiumprodukte geeignet ist. Ein Fensterrahmen kann somit tatsächlich wieder ein neuer Fensterrahmen werden. Mit niedrigen Betriebskosten, verbesserter Sicherheit und überlegenen Sortierfähigkeiten hebt sich die neue X-TRACT™ zweifelsohne von den auf dem globalen Metallrecyclingmarkt verfügbaren Aluminiumrecyclinglösungen ab.

Terence Keyworth, Segement Manager Metal Recycling North/East Europe, fügt hinzu: „TOMRA und Alutrade arbeiten seit mehr als zehn Jahren zusammen, so dass die Anlage von Alutrade in Oldbury eine ideale Möglichkeit für uns bot, die Fähigkeiten unseres neuen X-TRACT™ zu prüfen und unter Beweis zu stellen. Da es sich um den ersten Prototyp dieses Geräts in einer industriellen Umgebung handelt, war dieses Projekt enorm spannend. Wir freuen uns, dass Alutrade von den Sortierfähigkeiten dieser neuen Technologie beeindruckt ist und freuen uns darauf, in den kommenden Monaten weitere Systeme zu installieren.“

 

Für weitere Informationen besuchen Sie TOMRA am Stand 6F19 auf der Messe Aluminium Düsseldorf, die vom 27. bis 29. September auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet. Die Metallrecycling-Experten von TOMRA stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.